»… unsre Wünsche und unsre Umstände durchkreuzen einander so oft, daß unsre Vorsäze selten in unsrer Gewalt bleiben; unsre Gedanken sind unser, aber nicht ihre Ausführung.«

— aus William Shakespeares: »Hamlet, Prinz von Dänemark«

»Unruhig macht den Menschen nicht, was er weiß oder zu wissen meint, sondern das, was er nicht weiß, aber empfindet.«

— Paul Alverdes

»Stille Menschen haben die lautesten Gedanken«

— Stephen Hawking

»Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.«

— Immanuel Kant, Kategorischer Imperativ

»Am Ende wird alles gut! Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.«

— Oscar Wilde

»Denken ist die Zauberei des Geistes..«

— Lord Byron (1788-1824)

»Ich liebe Kinder. Sie sind kleine hoch emotionale Persönlichkeiten, die nichts wissen. Sie vertrauen ihrer Fantasie und Kreativität um durch die Welt zu kommen. Und dann wird diese Welt auch noch von Riesen bevölkert. Eine bemerkenswerte Leistung.«

— aus dem Film »The Answer Man«

»Manche Menschen glauben, dass sie die Liebe nicht verdienen. Sie gehen einfach still davon… dahin, wo sie einsam sind und versuchen die Lücken in der Vergangenheit zu schließen.«

— aus dem Film »Into The Wild«

Inspirierende Carmen Dell’Orefice

»Das Denken ist ein Vergnügen und eine herrliche Form von Freiheit.«
— Carmen Dell’Orefice Continue Reading →

»Das Dilemma dieser Welt ist, dass die Narren so sicher und die Weisen so voller Zweifel sind.«

— R.A. Wilson

»Man sagt, die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.«

— Tolian Soran in Star Trek:  Treffen der Generationen

»Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.«

— 3. Gesetz von Arthur C. Clarke

»Der einzige Weg, die Grenzen des Möglichen zu finden, ist ein klein wenig über diese hinaus in das Unmögliche vorzustoßen.«

— 2. Gesetz von Arthur C. Clarke