Das Märchen vom König

Posted on 30. August 2013

Paulo Coelho hat das wunderbare Buch „Veronika beschließt zu sterben“ geschrieben. Im Buch zerbricht Veronika am gesellschaftlichen Druck, sie gibt ihre Träume auf um „alles richtig“ im Leben zu machen. Sie versucht den Erwartungen ihrer Eltern, ihrer Freunde und Kollegen gerecht zu werden bis ihr die Kraft dazu fehlt. Sie beschließt zu sterben. Ohne zu viel von der Handlung zu verraten – sie wird gerettet und erwacht daraufhin (natürlich gegen ihren Willen) in einer psychiatrischen Anstalt. Dort erklärt ihr eine Patientin, was es heißt verrückt zu sein: Das Märchen vom König.

Das Märchen vom König.

Ein mächtiger Zauberer, der ein Königreich zerstören wollte, schüttete einen Zaubertrank in den Brunnen, aus dem alle Einwohner tranken. Wer von diesem Wasser trank, würde verrückt werden.

Am folgenden Morgen trank die ganze Bevölkerung davon, und alle wurden verrückt außer dem König, der einen eigenen Brunnen für sich und seine Familie besaß, zu dem der Zauberer keinen Zugang hatte. Besorgt versuchte er die Bevölkerung unter Kontrolle zu bringen, indem er eine Reihe von Sicherheits- und Gesundheitmaßnahmen erließ. Doch die Polizisten und Inspektoren hatten von dem vergifteten Wasser getrunken, hielten die Beschlüsse des Königs für absurd und beschlossen, sie keinesfalls zu befolgen.

Als die Bevölkerung von den königlichen Verordnungen hörte, glaubte sie, der Herrscher sei verrückt geworden und würde nunmehr sinnloses Zeug schreiben. Sie begaben sich unter lautem Geschrei zur Burg und verlangten seinen Rücktritt.

Verzweifelt willigte der König ein, den Thron zu verlassen, doch die Königin hinderte ihn daran und sagte: “Laß uns zum Brunnen gehen und auch daraus trinken. Dann sind wir genauso wie sie.”

So geschah es: Der König und die Königin tranken vom Wasser der Verrücktheit und fingen sogleich an, sinnlose Dinge zu sagen. Nun bereuthen die Untertanen ihr Ansinnen. Jetzt, da der König so viel Weisheit zeigte, könne man ihn doch weiter das Land regieren lassen.

Das Leben in diesem Land verlief ohne Zwischenfälle, wenn es auch anders war als das der Nachbarvölker. Und der König regierte bis ans Ende seiner Tage.

aus Veronika beschließt zu sterben von Paulo Coelho

Die Geschichte um Veronika hat aber noch einen Haken, denn ihr behandelnder Arzt erklärt ihr, das sie aufgrund ihres Selbstmordversuches und der anschließenden Rettungsmaßnahmen einen schweren Herzfehler davon getragen hat. Sie wird in wenigen Tagen sterben. Ihr Schicksal scheint besiegelt, doch mehr und mehr erkennt sie was das Leben ausmacht. Sie lebt im Angesicht des Todes wieder auf, so wie sie es selbst für richtig hält. Sie tut was ihr gefällt und keiner verurteilt sie dafür, hält sie für verrückt. Sie verliebt sich und möchte nun nicht mehr sterben, nur noch leben. Wer jetzt wissen will, wie diese Geschichte weitergeht sollte sich das Buch (oder auch den Film) besorgen. Z.B. hier:        

Be the first to leave a comment

Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: