The Present auf www.kickstarter.com

Posted on 11. November 2011

Ich bin letzte Woche über eine sehr interessante Website gestolpert: www.kickstarter.com. Hier werden Projekte aus verschiedenen Bereichen (u.a. Kunst, Design, Technik, Fotografie) vorgestellt. Ich bin beim Projekt „The Present“ hängengeblieben und fand die Idee richtig klasse. 

Was ist kickstarter.com? Kickstarter ist eine Crowdfunding-Plattform. Es werden verschiedene Projekte vorgestellt, welche zur Realisierung noch finanzielle Mittel benötigen. Jeder der Interesse an einem Projekt hat, kann eine beliebige Summe zur Verfügung stellen damit das Projekt Wirklichkeit werden kann. Man spricht hier auch von Schwarmfinanzierung. Voraussetzung ist jedoch, das ein gewisses Mindestkapital zur Realisierung erreicht wird.

„The Present“ ist ein Projekt, welches ich mitfinanziere. Das Projekt wurdbereits bestätig und geht nun in die Produktion. Es sollte ein Mindestkapital von $24.000 erreicht werden. 837 Personen haben zusammen ein Kapital von $97.567 aufgebracht. Wow, was für eine Summe.

Prototyp von "The Present"

Prototyp von "The Present"

Was ist „The Present“? Schaut mal auf die Uhr! Denkt ihr auch grad: „Oh, schon so spät?“ Ich frage mich sehr oft, wo die Zeit nur geblieben ist. Wie mir geht es auch Scott Thrift, dem Entwickler von „The Present“. Er hat überlegt, wie man sich Zeit besser vergegenwärtigen kann. Seine Idee ist eine Art Uhr mit nur einem Zeiger. Der Zeiger braucht ein Jahr für eine volle Umdrehung. Es gibt auch keine Skala, stattdessen bedient er sich Farben, welche für die vier Jahreszeiten stehen sollen. Weiß steht für Winter, gelb für den Frühling, grün ist der Sommer und rot der Herbst. Ich finde eine tolle Idee.

Begeistert von diesem Projekt habe ich also einen kleineren Betrag investiert. Zum Glück steht der Wechselkurs Euro-Dollar ganz gut. Je nach dem wie viel man investert, erhält man z.B. eine dieser tollen „Uhren“, denn die wollte ich unbedingt. Die Bezahlung läuft über Amazon.com. Ich war ganz erstaunt, das meine Zugangsdaten von Amazon.de auch in den USA funktionierten. Eine Kreditkarte mach vieles einfacher, mit wenigen Klicks habe ich meine Autorisierung gegeben. Übrigens, das Geld wird erst eingezogen, wenn ein Projekt erfolgreich beendet wurde. Sollte zu wenig Geld zusammenkommen kann das Projekt nicht realisiert werden (so funktioniert Angebot und Nachfrage).

Am 10.11.2011 um 22:11 Uhr wurde das Projekt erfolgreich bestätigt und wird nun produziert. Wie Scott Thrift mitgeteilt hat, wird er uns über die Produktionsschritte auf dem Laufenden halten. Er rechnet mit einer Auslieferung im Februar 2012. Ich bin gespannt und warte der Dinge die da kommen…

 

Be the first to leave a comment

Kommentar verfassen


%d Bloggern gefällt das: